was haben wir heute gelernt?

song | evanescence – whisper
mood | speechless … literally

gefunden hier:


Zitat:
Original von keckeziege
Wieso?

Ab wann ist man ein Wiener?

Ab dem Moment, wo man seinen Wohnsitz in dieser Stadt hat.

Na aber nur am Papier!
Ein echter Wiener hat besondere Eigenheiten z.B.:

Er ißt gerne ein Wr. Schnitzel von Schwein natürlich, einen Schweinsbraten, eine Leberkässemmel oder eine Burenwurst beim Standl.

Dazu drinkt er ein Ottakringer, Weiß-oder Rotwein.
Er vermeidet es grundsätzlich sich mit Dönerkebab voll zu stopfen.

Ja ein echter Wiener geht halt nicht unter, auch wenn sein Bürgermeister Häupl heißt!


ch frage mich, was bin ich dann? ich esse keine wurst, noch weniger irgendetwas, das an würstelständen verkauft wird. leberkäsesemmeln esse ich prinzipiell nur mit käse und gurken mit drin. schnitzel ist mir ehrlich gesagt zu 95% dort wo man es bekommt zu fettriefend = ich esse es nicht. am rande sei angemerkt, daß man mich seit mittlerweile gut 18 jahren mit dem, was man weit- oder landläufig unter wiener küche [und zum teil auch österreichischer] bis nach djibouti jagen könnte.

bier trinke ich prinzipiell nur aus einer bestimmten brauerei, die so klein ist, daß sie kein schwein im nächsten bezirk kennen würde – und nein, sie befindet sich nicht in wien oder at. wein trinke ich auch nur höchst selten, und selbst wenn, dann ziehe ich alten vor – sofern diese wahlmöglichkeit besteht.

des weiteren sehe ich weder ein problem in türkischem essen. oder anderem.

ach ja, geboren wurde ich übringens in wien, aber das ist nicht mehr weiter wichtig. und ja, mir ist ein wenig fad.


About this entry