denkt endlich mal einer an die kinder???! … … wtf?

song | the chevra – lev tahor
mood | knackered

das aufschlagen der zeitung an sich ist ja noch nichts erstaunliches. auch das der digitalen nicht. das aber schon. weniger wegen der tatsache, daß es auf der titelseite [der digitalen] ganz oben und ziemlich groß herausstach, noch weniger, daß der so aufwendig beworbene artikel tatsächlich nur einige wenige zeilen umfaßte. kann schon mal vorkommen.
erstaunlicher waren eher die reaktionen. uh, und wie. nicht, daß [mittlerweile] 63 comments so viel wären in der relation der zeit, wo der artikel on ist. nein, das weniger. vielmehr aber der inhalt. einmal mehr das empörte aufscheien, kollektive entsetzten und [klar, was wohl sonst] die feststellung, der mann müßte mindestens schwer geistig verwirrt oder dergleichen, wenn nicht extrem schwer krank sein.

an sich ja nicht so tragisch, was die reaktion angeht – und bis zu einem gewissen punkt auch verständlich. wäre da nicht noch etwas anderes.

es wird immer geschrieen, die kinder, die kinder, schützt sie vor [frei einsetzbar], sobald ein fall von gewalt gegen kinder bekannt wird, folgt der entsetzte aufschrei. doch wer schützt die kinder vor ihnen? denen die wo da so entsetzt tun?

wie viele von denen können mit sicherheit und zu recht behaupten, [sofern sie denn tatsächlich kinder haben] eben jene noch kein einziges mal geohrfeigt zu haben? von schlagen [im verständnis dessen, was man hierzulande mehr als eine gesunde watschn bezeichnet] rede ich gar nicht erst. oder anderweitig gewalt angetan, ihnen ihre kindheit genommen, oder … ja, die auswahl ist vielfältig … und beschränkt sich nicht nur auf das, was man immer wieder in zeitungen findet.

aber ich habe meine zweifel daran, daß das wen interessieren würde. ach ja, weniger spannend, weniger reißerisch zu gestalten. verständlich. und so schreien die einen weiter, man muß schützen, während die anderen [oder die gleichen] lustig weiter machen wie bisher und das sicher und geschützt unter der ungefährlichen bezeichnung erziehung. sind ja nur eltern, die das beste für ihr kind wollen. und nichts anderes.


About this entry