floyds are fluttering in pink?

song | wolfsheim – the sparrows and the nightingales [live]
mood | blank


We don’t need no education
We dont need no thought control


was genau wollte man damit sagen? soweit ich mich erinnere, war das ja mit doppelter verneinung = bejahung. also in dem fall würde das dann heißen …

We need education
We need thought control


womit dann eigentlich das gegenteil der fall wäre. und die interessante frage aufkäme … thought control … vor was, für was, um was zu … verhindern? dinge in frage zu stellen? und der andere punkt … education? educated to be what? to fit in without any second thoughts of wrong or right? to be another educated uneducated fool? drowned in useless information, but still claiming to be l33t and to know every sodding thing?

andererseits, wenn mans genau nimmt, befindet man sich am ende des tages genau hier …

All in all you’re just another brick in the wall.


propagierte individualität oder nicht, masse bleibt trotzdem masse und indirekt folgt doch einer brav dem anderen hinterher. gleich, ob wegen einem trend, zwang der masse und der gesellschaftlichen anerkennung, angst vom nachbarn nicht mehr gegrüßt zu werden, angst davor den arbeitsplatz zu verlieren. schaut weg, ignoriert, tut so als wäre nicht existent, was nicht sein kann oder darf. weil man ja nie vermutet hätte. hauptsache angepaßt, bloß nicht auffallen, bloß nicht irgendwie herausstehen.

und so wandert man brav einer nach dem anderen wieder dahin zurück, woher man einmal kam … ohne gelernt oder verstanden zu haben … wie es den anschein hat.


I don’t need no arms around me
And I dont need no drugs to calm me.


würde im sinne der doppelten verneinung ergeben …

I need arms around me
And I need drugs to calm me.


wen wundert es dann, daß manche das leben an sich nicht mehr anders ertragen können oder wollen …

About this entry