and there was …?

song | blurbs from ze teeveeh
mood | hungry

daß es schräg unter der oper eine art luxus-pissoir gibt, ist nichts neues. auch wenn sich heute kaum einer mehr daran erinnert, wie aufwendig oder spektakulär damals [möglicherweise?] die eröffnung desselbigen war. von der exklusiven musikalichen beschallung mal gar nicht zu reden, vorausgesetzt man steht auf klischeehaft besetzte walzer oder oper. auch die nationale fluglinie kann davon ein lied singen, was die beschallung vorm take-off angeht … als ob es keine andere auswahl geben täte … aber gut, at und ganz besonders wien scheint zum großteil vom klischee am leben erhalten zu werden, wenn man sich so umsieht.

auch auf den vor einiger zeit stattgefundenen aufstand und das daraus resultierende entfernen der beanstandeten objekte dürfte mittlerweile im sand der zeit verlaufen sein – und sich keiner mehr daran erinnern. wozu auch? haben sich mittlerweile doch massig mehr interessante und aufregendere dinge ereignet … und doch …

nun lief einem also dieses bild über den weg … aus der schweiz, wenn man nach der url geht … und das wirft einige fragen auf … abgesehen davon, daß man hierzulande anschenend doch noch ziemlich katholisch konservativ geprägt scheint. oder wars der imminente einfluß von alice schwarzer? wohl auch weniger, denn eher ein übermäßig ausgeprägtes maß an vermeintlicher political correctness … auch wenn sich die frage stellt, wer das wort [den begriff] eigentlich erfunden hat … no na, daß es ein ami gewesen sein muß …

[warum schaut das sterben in us-filmen des öfteren so … naja … aus?]

aber zurück zum bild. gabs in dem fall keinen aufstand beider kirchen, der vereinigung der nonnen der schweiz [von angrenzenden nachbarländern ganz zu schweigen, polen erwähn ich besser gar nicht erst], der angehörigen des gemeinsamen schweizerischen frauenverbandes im geiste emma’s, der vorsitzenden des dachverbandes der schweizer hausfrauen und kindergärtnernden nichten der freunde der lehrerinnen ? oder war das rauschen im blätterwald eher ein unbedeutendes lüftchen, weils in der tat immens wichtigeres gibt? sexistisch? pffff, wo denn? möglicher mißbrauch eines [quasi heiligen] symbols? aber nicht doch …

warum ist eigentlich noch nie einer auf die idee gekommen, so etwas in form eines kreuzes oder eines halbmondes zu produzieren?

image snagged from here


About this entry